NETFLIX SCHAUT BEI DISNEY AB – ABER GANZ ANDERS, ALS IHR DENKT

Netflix tritt in die Fußstapfen von Disney: Im kommenden Jahr sollen in den USA eigene Erlebniszentren eröffnet werden. Dort wird es zwar keine Achterbahn geben, dafür aber immersive Erlebnisse für Fans der Netflix-Originale. Erste Standorte stehen jetzt fest.

Netflix House: Streaming-Dienst vor Ort erleben

Netflix will zwar nicht direkt ins Freizeitparkgeschäft einsteigen, hat sich aber offenbar eine Idee bei Disney abgeschaut. In sogenannten Netflix Houses sollen Fans ihre Lieblingsfilme und -serien vor Ort erleben können. Zumindest in manchen amerikanischen Städten werden sie ab 2025 die Möglichkeit dazu haben.

Wo genau die ersten Netflix Houses eröffnet werden, ist jetzt kein Geheimnis mehr. Sie finden ihren Platz in zwei der größten und beliebtesten Einkaufszentren Amerikas, der Galleria Mall in Dallas und der King of Prussia Mall in Pennsylvania (Quelle: Netflix). Beide Einkaufszentren ziehen ohnehin bereits Millionen von Besuchern pro Jahr an. Vielleicht eine perfekte Bühne für Netflix, um seine Markenpräsenz physisch zu verstärken.

Netflix klüger nutzen: Dieser geniale Trick spart euch jede Menge Lebenszeit

Besucher der Netflix Houses können durch nachgebaute Kulissen ihrer Lieblingsserien und -filme schlendern. Darüber hinaus wird es Restaurants im Design beliebter Netflix-Serien geben, um das Eintauchen in die Netflix-Welt zu vervollständigen.

In den Erlebniszentren soll es auch die Möglichkeit geben, exklusive Merchandising-Artikel zu erwerben. Von Kleidung über Poster bis hin zu Sondereditionen wird alles angeboten, was das Fan-Herz begehrt. Ob für den Eintritt oder nur für bestimmte Attraktionen bezahlt werden muss, ist noch unklar.

Mit diesen Tipps spart ihr Geld beim Streaming:

» Video ansehen:Geld sparen beim Streaming

Netflix: Von Streaming zu Themenparks?

Mit diesem Schritt folgt Netflix einem Trend, den Disney schon vor langer Zeit gesetzt hat: Themenparks, die die Filmwelt greifbar machen. Netflix adaptiert dieses Modell nun für seine Streaming-Inhalte, wohl um eine neue Form der Kundenbindung zu entwickeln.

Je nachdem, wie die ersten beiden Netflix Houses angenommen werden, könnte dies der Beginn einer größeren globalen Expansion sein – vielleicht sogar bis nach Deutschland.

2024-06-20T14:29:31Z dg43tfdfdgfd